kopf_6.png

Hesswald.de | Hessischer Waldbesitzerverband » Archive

Aufruf an die Hessische Landesregierung und die Abgeordneten des Hessischen Landtags

      Die Unterzeichner unterstützen die im § 15 des Entwurfs der Hessischen Landesregierung für ein neues Waldgesetz vom 25. Juni 2012 getroffene Regelung zum Betreten, Reiten und Radfahren im Wald. Auch das Radfahren wird danach auf feste Wege beschränkt. Feste Wege sind ganzjährig mit nicht geländegängigen zweispurigen Kraftfahrzeugen befahrbare Wege. Waldbesitzer können darüber hinaus das Radfahren auch auf anderen Wegen erlauben. Begründung: Die Regelung schließt eine Gesetzeslücke, die einen Wildwuchs besonders des Mountainbikings im Wald ermöglicht hat. Besonders durch das Fahren mit Mountainbikes abseits von Waldwegen entstehen innerhalb weniger Tage Pfade, wo zuvor keine Wege waren. Diese sogenannten trails werden schnell auch von anderen Erholungssuchenden wie Spaziergängern und Reitern angenommen. Wo Mountainbiker vermeintlich fahren dürfen und wo nicht, bestimmen einzelne Biker zunehmend selbst. Diese Entwicklung steht nicht mehr im Einklang mit dem Recht zum … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein

Waldbesitzer und Jäger: Radfahren und Reiten im Wald auf feste Wege beschränken

Die hessischen Waldbesitzer und Jäger appellieren an die Landtagsabgeordneten, zum Schutz der Natur und des Waldes das Radfahren und Reiten im Wald grundsätzlich auf feste Wege zu beschränken. Ausnahmen von diesem „Wegegebot“ sollen jedoch nach Absprache zwischen Waldbesitzern und den Interessenverbänden dieser Freizeitsportler möglich sein. Diese Forderungen haben der hessische Waldbesitzerverband und der Landesjagdverband zur bevorstehenden Novellierung des Waldgesetzes  in einer Petition an den Landtag erhoben.  Die Präsidenten des Waldbesitzerverbandes, Michael Freiherr von der Tann, und des Jagdverbandes, Dietrich Möller,  stellten die Entschließung  in Bad Nauheim der Öffentlichkeit vor. „Speziell Mountainbiker legen nach Gutdünken in ruhigen Waldgebieten sogenannte Downhill- und Singletrails an und missachten damit die Lebensansprüche vieler frei lebender Tiere und seltener Pflanzenarten“, sagte von der Tann. Beim Befahren dieser Strecken würden oft Waldbewohner wie Greifvögel, Eulen und  der vom … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein

Viel Wirbel um wenig

Waldeigentümer begrüßen Regelungen zum Radfahren im Wald im Entwurf des Hessischen Waldgesetzes Durch die längst überfällige neue Regelung zum Radfahren im Wald im Entwurf des Waldgesetzes der Hessischen Landeregierung ändert sich für die Mountainbiker wenig. Es wird lediglich definiert, was ein fester Weg ist, auf dem jeder mit dem Fahrrad fahren darf. Gleichzeitig gibt der Gesetzentwurf den Waldeigentümern die Möglichkeit, das Radfahren nun auch auf Wegen zu erlauben, die das aktuelle Forstgesetz ausschließt. Dies setzt allerdings voraus, dass der Waldeigentümer gefragt wird und seine Zustimmung gibt. Damit wird der Wildwuchs der von Mountainbikern selbst geschaffenen Singletrails rechtlich in geordnete Bahnen gelenkt und das Waldeigentum besser vor Übergriffen geschützt. Der Hessische Waldbesitzerverband appelliert daher an die Interessenvertreter der Mountainbiker, sich mit den Waldbesitzern und den Forstbehörden vor Ort an einen Tisch zu … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein

Top