kopf_6.png

Hesswald.de | Hessischer Waldbesitzerverband » Allgemein » Weihnachtsbaum für das Bundeskanzleramt ist auf dem Weg

Weihnachtsbaum für das Bundeskanzleramt ist auf dem Weg

In einer spektakulären Aktion wurde am 22. November die wunderschön gewachsene Rotfichte für das Bundeskanzleramt im Wald von Hubertus Freiherr Roeder von Diersburg bei Wanfried gefällt. Etwa 15 Journalisten von Fernsehen, Rundfunk und Zeitung verfolgten die 5 Stunden andauernden Arbeiten und machten das Ereignis anschließend zum bundesweiten Medienspektakel

Waldeigentümer Roeder hatte sich lange überlegt, wie er den Baum unversehrt zu Boden und auf den LKW bringt. Die Waldarbeiter seiner Holzeinschlagsfirma Gerance hängten eine Umlenkrolle in einen Nachbarbaum und fixierten den Weihnachtsbaum auf halber Höhe mit einem Rückeseil. So sollte der Baum kontrolliert und langsam zu Boden gelassen werden. Philipp Wen von der Firma JUWI durfte den Fällschnitt anlegen. Der Baum kippte und drehte seitlich weg und….  ….blieb heile. Mit einem Harvester und einem Forwarder wurde der Baum auf den Weg gebracht und verladen.  Es dauerte mehrere Stunden, bis der Baum mit Gurten und Seilen so zusammengeschnürt war, dass er samt Fahrzeug durch die Durchfahrt im Bundeskanzleramt passt. Bügermeister Wilhelm Gebhard ließ sich mit dem  Baum auf dem Sattelschlepper vor dem Wanfrieder Rathaus ablichten und bedankte sich bei  Waldbesitzer Roeder von Diersburg und dem Waldbesitzerverband: „Soviel Medienaufmerksamkeit, wie durch den Weihnachtsbaum für die Bundeskanzlerin, hat Wanfried noch nie bekommen.“ Am Sonntag, dem 25. November, wird das Prachtexemplar im Ehrenhof des Bundeskanzleramts aufgestellt und am nächsten Donnerstag, dem 29. November Bundeskanzlerin Angela Merkel offiziell übergeben.

Veröffentlicht unter: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

*

Top