kopf_6.png

Hesswald.de | Hessischer Waldbesitzerverband » Archive

Dem Wald in Hessen geht es gut

Die Dritte Bundeswaldinventur stellt dem Wald in Deutschland bzw. in Hessen ein gutes Zeugnis aus. Die Holzvorräte sind in Hessen um 23 Millionen Kubikmeter gestiegen. Somit liegt der durchschnittliche Holzvorrat bei 341 Kubikmeter je Hektar, ganze 8 Prozent höher als noch vor 10 Jahren. Parallel dazu verzeichnet auch das Totholz im Wald eine deutliche Zunahme. Mit durchschnittlich 25,5 Kubikmetern je Hektar hat Hessen den dritthöchsten Totholzvorrat im Bundesländervergleich. Nach Aussage von Umweltministerin Hinz sind die hessischen Wälder „älter, naturnäher, vielfältiger, strukturreicher und vorratsreicher als vor zehn Jahren“. Dazu der Präsident des Hessischen Waldbesitzerverbandes, Michael Freiherr von der Tann: „Seit der letzten Inventur im Jahr 2002 hat sich der Wald in Hessen bzw. Deutschland weiter positiv entwickelt, obwohl eine Zeitspanne von gerade einmal 10 Jahren für den Wald sehr kurz ist. Dass dem so … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein

Top