kopf_6.png

Hesswald.de | Hessischer Waldbesitzerverband » Archive

Neuordnung der Naturschutzdatenerhebung abgelehnt

Der Hessische Waldbesitzerverband lehnt die vorgesehene Verlagerung der Naturschutzdatenerhebung, -auswertung und Verwaltung von Hessen-Forst in das Landesamt für  Geologie und Umwelt (HLUG) ab. Stattdessen erwarten die Waldbesitzer deutlich mehr Transparenz, direkte Information und Zusammenarbeit der Naturschutzverwaltung mit den Eigentümern bei der Kartierung und Auswertung von Naturschutzdaten. „Maßnahmen zum Schutz von Arten und Lebensräumen können nur in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer der Waldflächen erfolgreich organisiert werden,“ sagt der Geschäftsführer des Waldbesitzerverbandes, Christian Raupach. „Dazu muss der Eigentümer wissen, dass auf seinen Waldflächen naturschutzfachliche Kartierungsarbeiten durchgeführt werden und er muss die Ergebnisse von der Behörde kostenlos zugestellt bekommen, die die Kartierung veranlasst hat.“ Der Auftrag der geplanten neuen Naturschutzabteilung im HLUG lautet, Naturschutzdaten zu erheben, auszuwerten und im Internetprotal „NATUREG“ zu veröffentlichen. Damit kann jeder auf die Daten zugreifen, aber der Waldeigentümer weiß nicht, … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein

Holzeinschlag birgt Gefahren

Mit dem Laubfall im Herbst beginnt in Hessens Wäldern der Holzeinschlag. Das Fällen von Buchen, Eichen oder Fichten ist auch für Waldbesucher gefährlich. Deshalb sind beim Waldspaziergang im Herbst lebenswichtige Grundregeln zu beachten. Das Betreten von Waldflächen und Waldwegen, auf denen Holzerntearbeiten und andere gefahrengeneigte Waldarbeiten durchgeführt werden, ist grundsätzlich verboten. Die betroffenen Wege werden von den Waldarbeitern durch Absperrbänder und Warnschilder mit Hinweis auf die Holzerntearbeiten gesperrt. Wenn der Weg gesperrt ist, sind auch die Waldflächen rechts und links neben dem Weg gesperrt. Immer wieder beobachten Förster und Waldarbeiter, wie Spaziergänger Sperrungen missachten und dabei sich oder ihre Kinder leichtsinnig in Gefahr bringen. Denn auch wenn ein Baum krachen zu Boden gegangen ist, können nach dem Fällvorgang Äste und Kronenteile oder auch weitere Bäume herabfallen. „Da können selbst kleine Äste zum … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein

Top